Sonntag, 12. Mai 2013

Ein irischer Leprechaun gratuliert zum Geburtstag...

Ich muss sagen, ich bin ein bisschen stolz darauf, wie dieser Kuchen geworden ist! Meine Freundin Katharina hatte mich gefragt, ob ich einen Kuchen für den Geburtstag ihrer Mutter machen würde. Ihre Mutter ist irisch und deswegen sollte es etwas typisch irisches sein. Da ich Katharina noch aus dem Internat in Irland kenne, und wir immer noch eng befreundet sind, sagte ich natürlich ja! Sie hatte sich auch schon einen Kuchen im Internet ausgeguckt, der ihr gefiel, nämlich der hier
Ich danke Dir Katzi, dass Du so ein Vertrauen in mich hattest, dass ich das schaffe, denn sonst hätte ich mich nie an so etwas rangetraut!


Der Kuchen war ein einfacher Rührkuchen mit Vanilleextrakt

Pound cake (für eine 15cm Kuchenform)
3 Eier
168g weiche Butter
165g Zucker
2 EL Vanillezucker
165g Mehl
1 EL Backpulver
eine Prise Salz
ein guter Schuß Vanilleextrakt

Das Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel zusammen sieben. Die Kuchenform einfetten.

Die Butter rühren bis sie leicht und fluffig ist, den Zucker und Vanillezucker hinzugeben und rühren bis sie sich fast aufgelöst haben.Die Eier einzeln dazu geben und gut vermischen, bevor das nächste dazu kommt (so etwa 30-60 Sekunden). Das Salz und Vanilleextrakt hinzufügen, dann das Mehl in zwei Portionen bei leichter Stufe unterrühren. Darauf achten, dass man nicht zu stark oder zu lange rührt, sonst wird der Kuchen zu fest.

Den Teig in die Kuchenform geben und bei 175°C backen bis er goldbraun ist, ca 45 Minuten und wenn ein Holzstäbchen ohne Teig dran sauber raus kommt.

Den Kuchen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Ich habe den Kuchen mit grüner Buttercreme gefüllt

Buttercreme
200g weiche Butter
300g Puderzucker
ein kleiner Schuß Vanilleextrakt
grüne Lebensmittelpaste

Die Butter mit dem Puderzucker verrühren, etwas Vanilleextrakt dazu und nochmal verrühren. Dann ein bisschen grüne Lebensmittelpaste und vermischen, jedes Mal nur ein bisschen Farbe dazu, bis man den richtigen Farbton getroffen hat. 

Wenn der Kuchen dann abgekühlt ist, in drei Schichten schneiden und mit Buttercreme füllen. Außen auch mit Buttercreme bedecken.


Den Roll Fondant ausrollen und auf den Kuchen legen und mit Kleeblättern aus Fondant verzieren. Der kleine dicke Leprechaun hat mich einiges an Zeit und Mühe gekostet, aber es hat auch viel Spaß gemacht!

Laut meiner Freundin, hat sich ihre Mutter sehr über den Kuchen gefreut!! (Vielleicht bekomme ich auch noch ein Foto von dem aufgeschnittenen Kuchen, das wird dann noch nachgereicht!)




Kommentare:

  1. Hallöchen,

    bin gerade auf diese tolle Torte gestoßen und werde mich am Freitag wohl daran orientieren, weil ich sie sooo klasse finde! Meine Mama hat Geburtstag - und ist ein großer Irland-Fan bzw. auch Englisch-Lehrerin, da passt das prima :)

    Danke für diese tolle Inspiration!

    jany

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh da freue ich mich aber! Hört sich ja wirklich so an, als ob der Kuchen perfekt zu Deiner Mutter passt! Schickst du mir bei facebook ein Foto, freu mich immer zu sehen, wie die Sachen geworden sind! Viel Spaß beim Backen und liebe Grüße!
      Henriette

      Löschen
  2. Hallo :)

    ich möchte mich auch an die Torte wagen.
    Kann ich die Füllung auch mit einer Schkocreme machen?
    Und aus welchen Sachen sind der Leprechaun und die andere Deko?

    Viele Grüße, Nina

    AntwortenLöschen