Mittwoch, 3. Juli 2013

Grün, grün, grün - Schokoladen Espresso Kuchen mit Karamell Buttercreme und Fleur de Sel

Neulich habe ich ja schon einen Post über grüne Cupcakes mit ein bisschen Glitzer geschrieben und ich wollte die ganze Zeit noch einen zweiten Beitrag schreiben, kam aber bis heute nicht dazu. Jetzt aber! Noch einmal kurz der Hintergrund, eine Freundin hat Geburtstag gefeiert und gemeinsam mit ihrer Mitbewohnerin zu einer Gartenparty eingeladen, das Motto war "Grün". Ich hatte angeboten, ob ich was mitbringen soll und mein Angebot wurde sogleich angenommen mit der Bitte um Cupcakes (über die ich ja berichtet habe.)


Als kleine Überraschung hatte ich mir überlegt, dass ich noch einen grünen Kuchen mitbringen wollte. Ich hatte schon vor einiger Zeit bei Maike vom "Culinary Trial" einen Kuchen entdeckt, der so wahnsinnig gut aussah, dass ich ihn unbedingt probieren wollte, aber immer auf die richtige Gelegenheit gewartet habe. Ehre wem Ehre gebührt, Maike hatte das Rezept ursprünglich von Steph vom Kleinen Kuriositätenladen. Ich habe mich mehr oder weniger ans Rezept gehalten, nur die Buttercreme habe ich vereinfacht.

Der Kuchen ist ein Espresso-Schokoladen Kuchen mit einer Karamell Buttercreme als Füllungund etwas Fleur de Sel. Außen hatte ich eine hellgrüne Schicht Rollfondant. Leider hab ich kein Stück abbekommen, was dann wohl heißt, dass ich den Kuchen bald nochmal machen muss... Mir wurde aber berichtet, dass er super geschmeckt hat. Der Kuchen ist recht einfach zu machen, also wagt euch dran und beeindruckt eure Freunde! 


Schokoladen Espresso Kuchen (Ø12cm)
90g Mehl
100g Zucker
45g Kakao
3g Natron
2g Backpulber
eine Prise Salz
30ml neutrales Öl
95ml Buttermilch
95ml abgekühlter Espresso
1 Ei
1 EL Vanilleextrakt

Karamell Buttercreme
150g Butter
250g Puderzucker
200g Karamell oder Dulce de Leche

Fleur de Sel zum drüber streuen

Espresso kochen und komplett abkühlen lassen.
Mehl, Zucker, Kakaopulver, Natron, Backpulver und Salz in einer Schüssel trocken miteinander vermischen.
Öl, Buttermilch, Espresso, Eier und Vanilleextrakt dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine 12cm große Springform buttern.
Ein Drittel des Teiges (ca. 160 g) in die Form einfüllen und ca. 10 Minuten im Backofen backen. Aus dem Backofen nehmen und für den Fall, dass der Boden sehr aufgegangen ist, einen kleinen Teller auf den Tortenboden legen, evtl. etwas herunterdrücken. Der Boden wird so sehr gleichmäßig.
Den Boden aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.
Die Springform erneut fetten und mit Kakaopulver auspudern und nacheinander die restlichen zwei Böden backen.


Die Böden komplett abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Zutaten für die Buttercreme mit einem Handmixer verrühren. Etwas Buttercreme auf dem ersten Boden verteilen, etwas Fleur de Sel darüberstreuen und den zweiten Boden drauflegen. Auch diesen und den dritten Boden mit Creme bestreichen und mit Fleur de Sel bestreuen. Um den Kuchen mit Fondant einzudecken muss man den Kuchen auch außen mit Buttercreme einstreichen und mit einem Palettenmesser glattstreichen (siehe oben). Übrigens, außen noch mehr Fleur de Sel auf die Buttercreme zu streuen war wahrscheinlich nicht die beste Idee, denn dadurch entstehen kleine Hubbelchen unter dem Fondant...


Ich hatte den Fondant mit grüner Gelfarbe eingefärbt. Den Fondant auf ca 3mm Dicke ausrollen und den ausgerollten Fondant vorsichtig auf den Kuchen legen. Dann den Fondant vorsichtig mit den Händen oben an den Kuchen drücken. Mit den Händen den Fondant an den Rand des Kuchens "streicheln", dadurch bekommt der Fondant (hoffentlich) keine Falten! Den überstehenden Fondant unten am Rand vorsichtig abschneiden und den Kuchen dekorieren! Und siehe da, ein saftige Espresso-Schokoladen Kuchen mit einer köstlichen Buttercreme! 

Keine Kommentare:

Kommentar posten